Ich bin für Sie und Ihre Firma da

Liquiditätszufluss

Erweiterung des Liquiditätsrahmen für KMU mit Hilfe des Betriebsrentengesetzes


Liquiditätserweiterung statt Kostenbelastung und Haftungsrisiko für die Unternehmer ist meine Handlungsmaxime in der Beratung zur Betrieblichen Altersvorsorge (BAV)!
Mit Hilfe der Betrieblichen Altersvorsorge existiert für die Unternehmer ein Gesetz,
welches, richtig angewandt, zur stetigen Liquiditätserweiterung der eigenen Firma beiträgt.

Nebeneffekte sind gleichzeitig die eine Senkung der Kostenbelastung und die Enthaftung der Firmen-Chefs.

Auf Grund der 10 Gebote zur Betrieblichen Altersvorsorge für die Arbeitgeber habe ich nach lukrativen und Liquiditätsrahmen
erweiternden sowie haftungssicheren Angeboten einer Betrieblichen Altersvorsorge für die Unternehmen recherchiert.

Zum Leidwesen der Unternehmen und deren Chefs wird dieses Thema immer noch durch die Versicherungswirtschaft extrem dominiert.

Da mit dem weitestgehend unbekannten §314 VAG (vormals §89 VAG, dazu zwei erklärende Videos aus Youtube Teil 1 und Teil 2) ein Gesetz zur legalen Enteignung der privaten und betrieblichen Altersvorsorge mit versicherungsförmiger Kapitaldeckung existiert (Auszahlungsstopp bei gleichzeitig weiterer Zahlungspflicht!), sowie die versicherungsförmige Umsetzung mit einer extrem hohen Kostenbelastung behaftet ist, konzentrierte ich mich bei der Suche nach Alternativen auf solche, welche sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer sehr lukrativ sind!

Dabei stellt sich heraus, das der älteste Weg, die optimalste Form der BAV sowohl für die  Arbeitnehmer als auch für die Arbeitgeber ist!

Es ist die Pauschaldotierte Unterstützungskasse (PDUK)!

Welche Vorteile ergeben sich für den Unternehmer unter der Berücksichtigung  der Minimierung des Haftungsrisikos sehen sie hier!

Leider gibt es in diesem Bereich nur wenige Anbieter welche dieses Thema für ihr Unternehmen  und  ihre Arbeitnehmer profitabel umsetzen werden. Wir helfen ihnen gegen  Honorar bei der Suche nach dem  für ihr Unternehmen geeigneten Partner und deren Umsetzung.

Schritt 1:  kostenloser Erstkontakt via Skype (online) bzw. vor Ort

Schritt 2:  Analyse und Bedarf

Schritt 3:  Kontaktherstellung mit entsprechenden Anbieter